Rheinland-Pfalz-Tag soll wie geplant vom 20. bis 22. Mai 2022 in Mainz stattfinden

Nach sorgfältiger Abwägung aller Faktoren haben Stadt und Land gemeinsam entschieden, dass der Rheinland-Pfalz-Tag wie geplant vom 20. bis 22. Mai in Mainz stattfinden soll. Die Veranstalter hatten die Vorbereitungen der Infektionslage angepasst und dabei vorsorglich auch eine Verschiebung auf einen späteren Zeitpunkt in Betracht gezogen. Mit Blick auf die wärmere Jahreszeit und die geplanten Lockerungen der Corona-Maßnahmen erscheint es nun realistisch, dass Großveranstaltungen im Mai wieder möglich sein werden.

„Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause freuen wir uns sehr darauf, zum 75. Geburtstag von Rheinland-Pfalz das Landesfest in Mainz zu feiern. Im Vergleich zu den letzten beiden Jahren stehen wir in einer anderen Phase der Pandemie und haben mit der Impfkampagne und den Testkapazitäten neue Handlungsspielräume. Selbstverständlich wird auch bei den weiteren Planungen das Thema Infektionsschutz an vorderster Stelle stehen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Von der Ausrichtung des Rheinland-Pfalz-Tages solle auch ein Zeichen für die Veranstaltungsbranche und andere von der Corona-Pandemie besonders betroffene Bereiche ausgehen, die dringend Rückenwind brauchen.

Auch der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Mainz, Michael Ebling, zeigt sich erfreut: „Dass der Rheinland-Pfalz-Tag dieses Jahr wie geplant stattfinden kann, freut uns sehr. Endlich gibt es wieder ein Fest in unserer Landeshauptstadt, in unserem Land! Nach mehr als zwei Jahren mit vielen Einschränkungen aufgrund der Pandemie kehrt ein Ausdruck der Lebensfreude in unsere Stadt zurück. Nun gilt es, das Fest weiterhin sehr gut vorzubereiten, insbesondere unter den pandemischen Gesichtspunkten, und dann freuen wir uns, viele Gäste und die Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer im Mai in Mainz begrüßen zu dürfen.“

Der Rheinland-Pfalz-Tag wird von der Staatskanzlei, der Stadt Mainz und weiteren Partnern gemeinsam vorbereitet. Die Gäste erwartet ein vielseitiges und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm unter dem Motto „Mainz – komm mit in die Zukunft“.  In insgesamt acht Themenfeldern präsentieren sich die Städte und Landkreise, zahlreiche Vereine und Initiativen aus Mainz und dem ganzen Land sowie die Landesregierung und der Landtag. Auch die langjährigen Medienpartner SWR und RPR1./bigFM sind wieder mit dabei und stellen ein attraktives Programm auf die Beine. Das in Mainz ansässige Rockland Radio wird ebenfalls präsent sein. Das Land Rheinland-Pfalz betreibt mit dem „Treffpunkt Rheinland-Pfalz – Die Landesbühne“, auch eine Musikbühne, auf der Formate, wie der #Jugendtalk mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, der Frühschoppen der Landesregierung und verschiedene Talks mit Kabinettsmitgliedern zu erleben sein werden. Die Stadt Mainz bietet auf ihrem Platz ebenfalls ein buntes Unterhaltungsprogramm an. Eine Besonderheit in diesem Jahr ist die Integration des Verfassungsfestes des Landtages in den Rheinland-Pfalz-Tag anlässlich des 75-jährigen Landesjubiläums. Die Staatskanzlei und weitere Ministerien ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen und in die tägliche Arbeit.

Auch der Landtag Rheinland-Pfalz öffnet zur 75-Jahr-Feier der Landesverfassung seine Türen für alle Bürgerinnen und Bürger. Vor und im Landtag ist ein vielfältiges Programm geplant. Kleine und große Gäste können beispielsweise bei Themenführungen das sanierte Landtagsgebäude kennenlernen, einen Blick hinter die Kulissen der Parlamentsarbeit werfen oder auch ins Amtszimmer des Landtagspräsidenten schauen.

Landtagspräsident Hendrik Hering betonte: „Ich freue mich sehr, dass wir die Geburtsstunde unserer Landesverfassung in einem so besonderen Rahmen feiern können. Das Jubiläum erinnert uns daran, dass unsere Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist, sondern eine historische Errungenschaft, für die wir uns gerade heute besonders stark einsetzen müssen.“